Leaderboard


Popular Content

Showing most liked content since 04/01/2017 in all areas

  1. Sie ist angekommen, bin sehr glücklich Gruß Dirk
    11 likes
  2. 11 likes
  3. soooo - optikprojekt frühjahr 2017 abgeschlossen ... fürs erste ! die ilmbergercarbonabdeckung brachte den gewünschten erfolg, das heck etwas graziler wirken zu lassen. die roten felder auf der abdeckung wurden lackiert ... ich hatte zweifel, hier mit folie den richtigen ton zu treffen. für den rest hab ich mich mit carwrappingfolie und knifelesstape erstmal im folieren versucht. das kniffeligste war, den bereich vor dem tankdeckel am stück zu folieren. zwei unschöne blasen in der vertiefung sind mir geblieben ... auch viel föhnen und drucken half nix. jetzt muss das alles erst mal sacken .... evtl muss ich bei dem ein oder anderen detail nochmal ran ... aber fürs erste ganz gut schönen sonntag euch allen andy
    8 likes
  4. Hier ein Kurzbericht zu 24h Ducati Spaß an der Côte. Wir hatten uns schon ziemlich früh auf einen Kurzurlaub in Frankreich festgelegt. Die Gegend nördlich von Nizza war uns von einem Mietwagen Roadtrip besonders in Erinnerung geblieben: "hier ein Motorrad" war der Gedanke der mich vor fast acht Jahren nicht losließ. Also dieses mal vorher gegoogelt und auf den Vermieter "Holiday Bikes" gekommen. Dieser bietet im Prinzip alles mit zwei Rädern an - von City Fahrrad bis zur Harley. Die haben vier Locations rund um Nizza, halbwegs faire Konditionen insb. bezüglich Helm (inklusive) und Versicherung. Und am allerwichtigsten: Ducatis. Also nach Rücksprache mit dem netten Vermieter eine HyperStrada 939 für 24h und 135€ klargemacht. Dieser "distinguished hooligan" ist dann glaube ich auch das perfekte Gefährt für den Job. Kaum lässt man die (meiner Meinung nach unfassbar hässlichen) Küstenstädte hinter sich offenbaren sich im Hinterland absolut bezaubernde Landschaften, wunderschöne Dörfer und vorallem: Kurven, Kurven und nochmal Kurven. Ich habe das Mopped ab Mittag gemietet und hatte so zwei halbe Tage. Bin insgesamt etwas mehr als 500km gefahren und davon wahrscheinlich nur 20% geradeaus 😂 Das Wetter jetzt im April ist perfekt, nicht so warm und nicht zu kalt. Kaum Verkehr. Von der Route her ich über den Col de Vence, Bouyon, Ilonse bis etwa Isola und dann über Saint Martin Vesubie, La Tour, Utelle und Carros retour. Wer mal auf Google Maps schaut kann sich in etwa vorstellen wie unfassbar gut die Straßen sind... Am zweiten Tag bin ich morgens los wieder über Bouyon, diesmal aber Roquesteron, Sigale, Le Mas und über Greollieres und Colle de Loup zurück. Mir taten die Backen vom grinsen weh. Die Hyper gefiel mir recht gut - Motor, Bremse und Fahrwerk echt der Hammer. Negativ (neben der Optik der Front) besonders die Gasannahme gerade in Spitzkehren für mich bis zuletzt unberechenbar. Und ich glaube das Exemplar des Vermieters war etwas tiefer gelegt. Hab die Federvorspannung mittels hydraulischen (top) Versteller auf ganz "hart" aber trotzdem erschien mir die Schräglagenfreiheit sehr begrenzt... naja ging auch so ganz gut 😊 Hier noch ein paar Fotos.
    8 likes
  5. So, fürs erste feddich...! jetzt heißt es zum TÜV und die gute in Deutschland einbürgern ;-) die Rennpappe braucht noch die letzte Schicht Lack und die erste Einstellfahrt!
    8 likes
  6. Wieder einmal in der Nähe geschweift... mit dem anderen Monster.
    8 likes
  7. Heute Morgen brachte mir der ausserordentlich talentierte Inhaber der momentan nur virtuell existierenden Firma CK Ducati Custom Parts zwei neue Zahnriemenabdeckungen im Bullaugendesign. Eine intensive Stunde später waren die Teile dort, wo sie hingehören. Da Danke Chris!
    7 likes
  8. Moin zusammen, mein Monster könnte ich planmäßig am Freitag vom Freundlichen meines Vertrauens abholen, am Donnerstag noch schnell die Zulassung erledigt. Bei der Zulassungsstelle mit einem Termin hin und nach einer Viertelstunde war alles erledigt. Nach der Einweisung am Freitag bin ich am frühen Nachmittag mit dem Motorrad auf einem Hänger losgefahren und auf dem ersten Parkplatz Fotos gemacht ... Das trockene Wetter hat nicht lange angehalten und es schüttete wie aus Eimern. Das hohe Verkehrsaufkommen sorgte dafür, dass ich mich ausgiebig auf das lange Wochenende und mein Motorrad freuen konnte. In und um Hamburg stand fast alles, am Elbtunnel sowieso und zudem hat ein Vollpfosten noch die Höhenkontrolle ausgelöst. Am Samstag Nachmittag bin ich dann das erste mal gefahren. Es war einfach himmlisch. Monster fahren ist bestimmt das schönste was man angezogen machen kann . Euch ein schönes Wochenende, schöne und entspannte Ausfahrten. Viele Grüße, Annalena
    6 likes
  9. Ab 13.4.17 gibt´s das neue Roadster Magazin. Ducati Monster Special von der Urmonster bis heute!! LG Sven
    6 likes
  10. Hallo Ich war heute zur zweiten Ausfahrt mit der Diva. Bei kühlen 9 Grad im Schnitt hat Sie sich jedoch von ihrer guten Seite gezeigt, der Supercorsa ebenfalls. Bin echt begeistert, selbst bei den niedrigen Temperaturen keinerlei Rutscher und die Flanke ist nicht mehr weit. Hab ordentlich an der Angstkante gepfeilt. Dabei fällt mir auf wie leicht man mit der R schnell fährt. Alles wirkt sehr souverän und stressfrei. Allerdings tausche ich wahrscheinlich die lauten Db-eater gegen die etwas leiseren. Kam mir doch sehr laut vor heute. Die ersten 400km sind jetzt geschafft und geputzt hab ich auch schon wieder fleißig.
    6 likes
  11. da ist das Ding! Gerade noch rechtzeitig vor den Feiertagen, auch wenn bei uns wohl nur morgen zum Fahren taugt! Erste Kilometer heute waren sehr vielversprechend...
    6 likes
  12. Multi musste nach der Tour ordentlich gewaschen werden - dann mussten alle unter die Dusche! Gruss Max
    6 likes
  13. Danke und es gibtr auch Bilder ohne störendes grün......
    5 likes
  14. Bisher bin ich die S4RS immer ohne AHK gefahren, da ich die einsetzende Motorbremse eigentlich immer gut und gerne genutzt habe um nicht unnötig zu bremsen... Aber auf den schnellen Runden ist es dann doch schonmal vorgekommen dass das Hinterrad gestempelt hat bzw. auch kurzzeitig blockiert hat wenn ich zu hastig runtergeschaltet hatte. Von daher war nun die Gelegenheit gleich auf AHK umzubauen. UXO (Matze) hatte mich gut beraten und fast wäre es die KBike Race AHK geworden... WENN nicht dieses Schmuckstück aufgetaucht wäre. Was ein schönes Stück Ingenieurskunst ... da konnte ich dann einfach nicht widerstehen.
    5 likes
  15. Es kann nur eine geben ;-). Die 1299 ist ein faszinierendes Bike und - das mag manchen überraschen - sehr landstrassentauglich. Wie einige Vorredner schon bemerkt haben, ist der Motor im Vergleich zur 1199er im unteren Drehzahlbereich wesentlich präsenter, das nutzbare Drehzahlband deutlich grösser. Während ein Vierzylinder-SBK im unteren Drehzahlbereich brav anschiebt und im einigermassen StVG-tauglichen Bereich eher zum Gähnen anregt, drückt die 1299er bereits hier (insbesondere mit einer leicht modifizierten MAP) urig polternd bollernd ab, dass es eine Freude ist. Diese "Motor-Erlebnis" macht sogar bei moderaten Geschwindigkeiten Spass (es lebt einfach unter dir). Was über 7000rpm an Feuerwerk abgebrannt wird, ist heftig, braucht viel Erfahrung, ein direkte Verbindung von Hirn und Gasgriff und... macht total süchtig. Die 1299 sieht genial aus und fährt sich genial. Das Fahrwerk der S ist Out-of-the-box bereits hervorragend. Welches Modell? Ohne Wenn und Aber die S. Wieso? Das elektronische Öhlins-Fahrwerk erlaubt dir auf Knopfdruck Grundsettings, die gerade auf der Strasse das Fahren mit einerm Superbike in eine neue (komfortable Dimension) katapultieren. Mit der Einstellung "Softest" bügeln die Öhlins sogar schlechte Strassen glatt bei immer noch sehr sportlich straffer Auslegung. Ich lege mit der Pani 600 km am Stück ohne Rückenschmerzen zurück. Mit der S1000RR schaffe ich 200 km... Auf der Renne kommt man mit den Serienelementen sehr weit. Wie gut das Fahrwerk ist, habe ich letztes Jahr erlebt, als ich meine "Track only ZX-6R" auf ein ähnliches Niveau hieven wollte. Die absolute Spurtreue beim heftigen Bremsen, der enorme Grip am Vorderrad ist bei der 1299S Serie; ausserdem kann man das Fahrwerk auch auf manuelles Einstellen setzen. In die Kawa musste ich einiges investieren (Federbein hinten, Öhlins Cartridge, Abstimmung), um ein ähnliches Niveau zu erreichen, nachdem ich wegen mangelndem Grip am Vorderrad Schmerzensgeld zahlen musste. Dass der Wiederverkaufswert einer S deutlich höher liegt, brauche ich kaum zu erwähnen. Die Pani hat eins der besten semi-elektronischen Fahrwerke auf dem Markt. Darauf würde ich nicht verzichten wollen (lieber etwas länger sparen). Anders sieht es aus, wenn du dir ein reines Trackbike anschaffen willst und sowieso alle elektronischen Fahrwerks-Komponenten ersetzen möchtest. Das kann ich nicht nachvollziehen. Beide Modelle sind schwerer als die 1299, die im übrigen als Muster an Agilität gilt. Aber... auf der Renne sind die "Kleinen" einfacher zu fahren. Das liegt aus meiner Sicht in erster Linie an der Motorleistung. Die 1299 schiebt halt einfach irre, wenn man das Gas voll aufreisst. Trotz Wheelie-Control, DTC ist das ein Ritt auf einer Bestie, wenn man die Leistung voll nutzt. Ich bin mit der 600er auf kleinen, engen Kursen stressfrei schneller, habe dort einen erheblich höheren Vollgasanteil. Sogar die S1000RR, die oben herum enorm Leistung produziert, ist vom Motor her einfacher zu fahren (das Fahrwerk passt mir mit Serienfedern nicht), weil die Leistung kontrollierbarer einsetzt. Aber: Man kann mit der 1299 schnell sein, ohne ans Limit gehen zu müssen. Das musste ich auch zuerst lernen. Meine Empfehlung, insbesondere wenn du ein Switch-Bike für LS und ab und zu Renne willst: 1299S.
    5 likes
  16. Bei dir ist ja Licht im Zimmer. DAS hätte ich von der dunklen Seite der Macht nicht gedacht. Bin maßlos enttäuscht. Zur Strafe gibt´s die totale Dunkelheit = - Weiße Pippitöppe weggeschmissen und rauchgraue Brembo - Behälter montiert. - Silbernen Sehnenscheidenentzündungszylinder ausgetauscht gegen schwarzen Oberon Kupplungsnehmerzylinder - schwarze Anti-Hopping-Kupplung von KBike mit Sinterbelägen eingebaut --> ohne Spinnenfeder und mit Einstellmöglichkeiten Da mich der Kupplungs-Cabrio-Hype noch nicht erwischt hat (noch), schwarzen Deckel von DP wieder drüber geschraubt und schwarze Ergal Schrauben von Desmoworld drüber. Am Kühler habe ich von Desmoworld die Schrauben montiert, die eigentlich für die neueren Monster und dort den Kotflügel vorne sind. Passt perfekt! Euch allen einen guten Saisonstart !
    5 likes
  17. Die ersten 200km hab ich jetzt abgerissen und ich bin positiv überrascht! Motor: Gefällt mir sehr gut Niedrige Drehzahl durch Tempo 30 Zone ist kein Problem. Der Motor fühlt sich tatsächlich ein bisschen wie die DVT Variante an. Nicht ganz so "weichgespült" aber nicht mehr so ruppig Fahrwerk: Ich finde das ist tatsächlich die grössere Überraschung. Die Geometrieänderung und der Rosso3 harmonieren sehr gut. Kein Vergleich zur "alten" S mit dem Rosso2. Nach ein paar Kilometern war ich im "flow" und hätte am liebsten ordentlich am Kabel gezogen [emoji112][emoji112] Sound: Trotz Euro 4. Ich find den Sound an sich ganz gut. Ist natürlich nicht mehr so laut wie die Vorgängerin aber vom Gefühl her tiefer. Nicht so "metallisch". Klar-an die alte mit Spark oder SC GP Twin kommt die neue nicht ran. Auspuffklappe hab ich ausgehangen. Hilft schon bei niedrigen Drehzahlen und ne Meldung im Dashboard gibts auch nicht. Wenn das Sportpaket geliefert und montiert worden ist gibts auch ein paar Foddos
    5 likes
  18. Grüße Ich war am Samstag auch endlich auf der R unterwegs, längeres Warten wäre auch extrem nervenzehrend gewesen. Am Freitag hatte ich die Diva noch schnell mit zwei Schichten Carnuba-Wachs behandelt und das DP-Tankpad aufgeklebt. Bei anfänglich kühlen Temperaturen und einer zurückhaltenden Gashand, um mich an das GeRrrrät zu gewonnen hab ich die ersten Kilometer eher gemach absolviert. Insgesamt sind wir zwei 260km gebollert. ...und was soll ich euch sagen..ich bin neu verliebt Alles hat sehr gut funktioniert. Der Termi mit den angefertigten DP-Killern klingt sehr gut ohne zu extrem aufzufallen, Fahrwerk ist wie schon von euch beschrieben ne Wucht und die Drehmomentwelle einfach geil gefällt mir sehr viel besser als die Entfaltung der 899 Panigale. Freu mich schon auf die nächste Tour
    5 likes
  19. Hallo, ich möchte euch ein paar subjektive Eindrücke von meinen ersten 330 km mit der neuen roten Monster S 1200 geben. Übergabe: Die Übergabe der Monster mit 2km fand wie erwartet in Form eines technisches Gespräches statt - also keine Durchwanderung von Bedien- und Menüelementen. Der Tankinhalt war, wie im Manual vorgegeben, über den Reservestand aufgefüllt. Trotzdem habe ich mir schon vorher überlegt, welche Tankstelle ich in unmittelbarer Nähe des Händlers anvisieren werde. 1200S oder 1200R: Bevor ich weiter berichte, muss ich noch ein paar Dinge über mich erzählen. Ich bin eigentlich ein sehr penibler und pragmatischer Mensch - das ist kein Widerspruch Mich stört zwar ein Staubkörnchen, ob ich es entferne oder nicht, kommt auf die Situation (Vor- und Nachteile - Aufwand etc.) an. Ich bin von der Panigale 1200 (Standard) kommend auf die Monster 1200 S umgestiegen (downsizing) und habe einige Zeit überlegt, ob ich lieber mehr Leistung (Monster R) oder lieber mehr Technik (Monster S) haben möchte. Die Panigale hatte beides, mehr Leistung und viel Technik, aber kein Öhlins-Fahrwerk. Ob ich die richtige Entscheidung getroffen habe - da bin ich mir zurzeit nicht sicher Persönliche Einfahrrichtlinie: Meine persönliche Einfahrrichtlinie für die ersten 250km lautet max. 5000 RPM und schon bei 4.000 RPM zu schalten. Eine Fahrt in hügeliger (keine Berge) Landschaft und keine Autobahnen und Stadtfahrten. Da ich sehr gerne Rauf- und Runterschalte, kommt mir diese Einfahrphase sehr gelegen. Wozu ich überhaupt einen Schaltautomaten brauche? Naja, der ist doch etwas schneller als ich - oder doch nicht. Wenn ich auf diesen verzichtet hätte, wäre die Monster R vermutlich das bessere Modell für mich gewesen. Schaltprobleme - kein Leerlauf: So, jetzt los mit meinen Eindrücken von der Monster. Wie gesagt, visierte ich gleich eine Tankstelle an. Dort versuchte ich erstmals den Leerlauf einzulegen. Beim Versuch blieb es letztendlich. Ich habe mindestens - und das ist keine Übertreibung - 10x von unten (1. Gang --> Neutral) und ebenso oft von oben (2. Gang --> Neutral) versucht den Leerlauf zu erwischen. Beim Runterschalten musste ich mit ca. 5cm Abstand fest mit dem Fuss auf die Schaltung treten - fast schon wie bei einem Kickstarter - um den 1. Gang hinein zu bekommen. Auffällige Geräusche hat die Schaltung jedoch keine gemacht. Ich versuchte auch einige Male mit vor und zurück fahren den Leerlauf zu erwischen - ergebnislos. Mir blieb also nichts anderes übrig als den Motor mit dem 1. Gang abzustellen. Weiterfahrt trotz Leerlaufprobleme: Nach dem Öffnen des Tankdeckels war ich kurz irritiert, da das Loch für den Einfüllstutzen nicht kreisförmig wirkte - vermutlich war mein Frust durch die Leerlaufsuche so groß, dass ich das überreichliche Fett im Tankloch nicht gleich als solches erkannte. Wie gesagt, ich bin etwas penibel und mir fallen solche Dinge auf. Nach dem Tanken war mein Ziel mehrmals vom 2. in den 1. Gang zu schalten und bei Stillstand zu versuchen den Leerlauf einzulegen - es wollte mir einfach nicht gelingen. Bei Ampeln überlegte ich, ob ich die Kupplung lange halten oder doch lieber den Motor abdrehen soll. Da meine Fahrt letztendlich ins Freiland ging, entschied ich mich für die Weiterfahrt mit vielen Schaltvorgängen, da der Händler ohnehin schon Feierabend hatte. Handling, Bremsen, Leistung: Das einfache Kurvenhandling und das relaxte Fahren - fast schon wie mit einem Cruiser - ließ meine Gedanken von den Schaltproblemen abschweifen. Ich konzentrierte mich wieder mehr auf Bremsvorgänge und Motorlastwechsel. Bei der Bremse fiel mir auf, dass sie sehr sanft wirkt. Ich hätte hier eine abruptere Wirkung erwartet. Mit einem einmaligen Nachgreifen (pumpen?) ändert sich der Bremsweg spürbar - und die Wirkung ist auch direkter. Entweder ist das auch einfahrtsbedingt oder es ist etwas Luft in der Anlage. Bisher bin ich nur im Urban- oder Touring-Modus gefahren. Die Leistung bis max. 5000 RPM ist sehr mau (schwach) - ich hätte hier mehr erwartet. Das Fahrwerk mit der Standardeinstellung ist für meine Bedürfnisse sehr beeindruckend - Schlaglöcher, Kurven - alles perfekt. Schaltprobleme werden geringer: Nach ca. 20km fiel mir auf, dass die Schaltung besser funktionierte - noch immer sehr hart, aber mir gelang es erstmals den Leerlauf zu erwischen. Am Stand war es nun eine 50% Chance den Leerlauf vom 1. Gang kommend bewusst zu erwischen. Vermutlich muss eine Schaltung auch "eingefahren" werden. Nach ca. 120km beendete ich die Fahrt bei mir zuhause und nahm mir vor, noch eine zweite Ausfahrt zu machen, bevor ich evtl. den Freundlichen kontaktiere. Zweite Ausfahrt: Die Schaltung wird immer besser - ein Ausleiern oder ähnliches konnte ich aber nicht erkennen. Wieso die Schaltung so untauglich war, ist mir ein Rätsel. Jetzt gelingt es mir fast schon zu 90% den Leerlauf zu erwischen, spätestens jedoch beim 2. Versuch. Der Leerlauf kann aber nicht vom 2. Gang aus erreicht werden - nur über den 1. Gang. Erstmals Sportmodus: Ich fahre derzeit noch immer mit max. 5000 RPM (ca. 140km/h) bzw. 4000 RMP (ca. 115km/h) durch die hügelige Gegend. Meine in der Zwischenzeit antrainierte Schaltgeschwindigkeit kann sich bald schon mit einem Schaltautomaten messen. Nach 250 km fuhr ich erstmals im Sportmodus - weiterhin nur max. 5000 RPM. Die Leistung steht spontaner zur Verfügung - aber ein Schub wie ich es schon des Öfteren gelesen habe, kann ich bei diesen Drehzahlen bei Weitem nicht erkennen. Bin schon gespannt, wie es bei 6000 RPM und mehr sein wird. Ein aufsteigendes Vorderrad ist mir im begrenzten Sportmodus nie passiert. Evtl. ist eine Wheelie-Control für meine Fahrweise doch nicht notwendig (Monster R). Nach wie vor kommt mir die Monster wie ein Cruiser vor, der Spritverbrauch liegt bei ca. 5,25 L/100km. Eine Fahrt bis 140 km/h ist ohne Bikini-Verkleidung (Windschield) überhaupt kein Problem (Körpergröße 176 cm). Display und Sound: Bei beiden Fahrten war mir das Sitzen nach ca. 2 Stunden etwas unangenehm - ich musste mich mehrmals umsetzen. Das Display muss ich sehr lobenswert erwähnen. Es lies sich bei meinen Sonnenscheinfahrten sehr gut ablesen und bedienen. Bei beiden Ausfahrten hatte ich einen HJC Monster Helm auf. Der Motorsound wirkt sehr Dumpf. Er erinnert mich an einen vor sich her brummenden Bären - obwohl ich mir nicht ganz sicher bin, wie es für Außenstehende wirkt. Bei Ortsdurchfahrten fiel mir einige Male auf, dass sich die Leute zum Motorrad gewendet haben - evtl. ist der Klang so "unbekannt", dass die Neugierde überwiegte. Bei der Panigale hatte ich im Typenschein (Österreich) für den Serienauspuff 108 db eingetragen - die Monster hat 97 db Standgeräusch (76 db Fahrgeräusch) eingetragen - nur so zum Vergleich. Reinigung: Eine erste vorsichtige Reinigung des Tanks mit Wasser und einem weißen Tuch hinterlässt bei mir keine roten Spuren am Tuch. Die vielen Insekten gingen unmittelbar nach der Fahrt mit einfachen Wasser und kurzer Einwirkzeit problemlos und ohne Kratzer vom Lack und Kunstoff runter. Fazit: Die Schaltung war eine Zumutung - glücklicherweise hat sich das Problem nach einigen hundert Schaltvorgängen reduziert. Die Motorleistung ist bei den von mir selbst begrenzten 5000 RPM nicht berauschend. Wenn ich die technischen Feature der Monster 1200 S (DWC, Schaltautomat) mit der Mehrleistung der Monster R (bin ich nicht gefahren) vergleiche, so stellt sich für mich die Frage, ob ich mit der Monster R nicht glücklicher gewesen wäre. Als Leistungsvergleich bin ich einmal die Multistrada mit 160 PS gefahren. Bei der habe ich die Leistung auf Anhieb als sehr imposant (inkl. Wheeliegefahr) empfunden. Die Leichtigkeit und das Fahrwerk haben mir an der Monster S (Öhlins - gibt es auch bei der R) bisher am Besten gefallen - besser als bei der Panigale (Standard - kein Öhlins). Die nächsten Kilometer werden für mich wieder spannend, da werde ich dann max. 6000 RPM anvisieren und den Schaltautomaten (sofern er funktioniert) ausprobieren. VG Peter
    5 likes
  20. 5 likes
  21. Guten Abend.. meine Tour ging heute weiter, ein wenig Richtung Dolomiten und dann immer schön die kurvigste Strecke an den Gardasee / Affi. Gestartet bin ich heute in Auer / Ora Richtung Cavalese, dann auf den Passo du Rollo (1972m) Feltre Monte Grappa (1775m) Bassano Marostica Valdagno Monte Tomba Garda See und alle möglichen Hügel dazwischen👍. Es war wenig los, erst Richtung Gardasee waren immer mehr Moppeds unterwegs. Auffällig war heute, wieviele Ducatis unterwegs waren. Einige Monster, ein paar Hyper, Multis, Diavels und zu Schluss einige Scrambler im Café-Racer Look ( bis zum vegan gepflegten Vollbart voll durchgestylt😂), nur dieSBKs haben gefehlt.. Die Strecken waren alle offen und gut zu fahren, lediglich der Kies lag noch ab und zu im Weg - war ich ganz froh, dass ich zum Anbremsen ABS an Bord hatte ( hat ja meine Monster noch nicht) Gruss Max Anbei noch ein paar Smartphone-Schnappschüsse
    5 likes
  22. Wenn die Duc weg ist hast Du keinen kleineren Fuhrpark sondern einen Kuhstall
    4 likes
  23. 4 likes
  24. So nach dem "Hello!" Thread werde ich mich jetzt auch hier melden. Für die Leute die zweifelen mal aus meiner Sicht der vergleich mit einer 899 Pani. Fahre die jetzt seit 2 Saisons ca 6000KM und daher meine Referenz. Hatte Freitag die 2017 Monster 1200S vom Dealer geliehen bekommen. Der hat mir einfach gesagt wil sie erst vor Ladenschluss zurück haben, na dan sage ich nicht nein. Gleich nach Abholung bin ich einen Ziegelweg(?) aufgefahren und auch nach 3KM hatte ich noch keine Probleme am Handgelenk. Die Pani hätte ich nach 500M weinend weggeschmissen soviel Probleme habe ich heutzutage leider. Also 1er Test mit Bestnote bestanden! Bin mir nicht sicher ob es das Öhlins ist, nur die Sitzhaltung oder der Kombi aber ist am Ende ja auch Wurst. Den Handling Unterschied kan ich nur so umschreiben: die Pani ist sehr Stabil und Seriös. Die Monster agiler und eher Spielerischer. Das hatte ich nicht ganz erwartet. Gefällt mir! Hatte den ganzen tag und habe dan auch ca 350KM gefahren. Keine Beschwerden am Hintern oder sonnst wo. Der Motor hat gefüllt überall Drehmoment, die Pani muss man ja eher in höherem Bereich halten. Zusammen mit dem Handling habe ich Kilometer lang albern rumgelachen aus Spass. Die Monster etwas durstiger als meine 899 Pani(15KM/L vs 18KM/L), kann am Hubraum liegen oder vielleicht benutze ich sie jetzt schon mehr als die Pani. Hatte auch die Race Termignoni dran, siehe Foto, und das klingt ja schon sehr Gut. Lärm mache ich ehe nur ausserhalb Dörfer/Städte und die Termi kann man auch recht Leise fahren. Leider fahre ich auch sehr oft in Deutschland und obwohl ich noch nie Probleme hatte steht hier ganz gross RACE ONLY drauf. Variante mit Kat soll laut Dealer kommen und sollte auch nicht echt viel Leiser sein ohne DB killer. In Holland/Belgien ist die Bussgeld Chance gleich null. Mal sehen was SC und QD noch machen, aber ich bin Fan vom Doppellauf Auspuff. Mit E nr bleibt dan nur QD(ungleiche Diameter ), SC(vielleicht machen die noch was) oder die Termi welche wol recht Teuer sind. Fresco/Shark/GP find ich nicht echt schön. Das Dashboard ist super, endlich Tankanzeige, und dat automatische Licht und Tagfahrlicht is für einen Gadgetnerd wie ich auch super. Optisch gefällt mir die neue 1200 auch besser als die alte aber ist Geschmacksache. Das KurvenABS an Bord ist hilft, jedenfalls Psychologisch, auch. So, lange Geschichte hoffentlich hilft es jemandem. Hab Freitag gleich meine bestellt, bleibt nur die Frage der Farbe. Das Frame muss für mich Rot sein! Aber dan kam das Angebot das, falls ein anderer Kunde Rot mit Schwarz kauft, um den Tank usw zu wechseln auf Liquid Grey....Das Grau kam mir was unauffällig vor aber hatte doch öfters Daumen und mehr von Passanten. Eigentlich neige ich zu sagen Ducati, wie Ferrari, muss Rot. Aber Grau mit Rot wäre auch hübsch und sicherlich etwas Exclusiver?! Luxusprobleme Ps. Deutsch ist nur eine Zweitsprache die ich leider nicht sehr viel benutze. Meine Entschuldigungen wenn es irgendwo nicht ganz stimmt.
    4 likes
  25. 4 likes
  26. Zum Abrunden noch eine Outdooraufnahme, nachdem die Luftfeuchtigkeit gestern einfach zu hoch war.
    4 likes
  27. Bin auch voll begeistert und erwisch mich immer wieder dabei, einfach in die Garage zu gehen und sie anzusehen [emoji85] war heut schon 3x bei ihr [emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23][emoji23] Lg DucMonsterR
    4 likes
  28. erste Ausfahrt mit der Neuen..hat mega Spass gemacht..da war ich vor 2 Tagen mit Familie noch Skifahren/Skitour..
    4 likes
  29. Auch auf die Gefahr, hier einen wilden Shitstrom loszutreten Nur mal so zum Nachdenken: zunächst: das ist nicht "Vater Staat" sondern die Kommune, der/die diese Dinger aufstellt, und ja auch die fälligen Gebühren einzieht. In der Regel (sic!!!) kann sich so eine Einrichtung NIEMALS amortisieren, Aufstellung und Unterhalt sind meistens in einem Rahmen, der deutlich über den Einkünften für dieses Dingsbums steht. Man glaubt es kaum, was diese Dinger an Kosten verursachen, nicht nur durch wohlmeinende Mitbürger, die eine Spraydose ausprobieren...... Und damit eben zu der eigentlichen Ursache für die Blitzer: Wir müssen uns alle damit abfinden, daß "nicht-angepasste Geschwindigkeit" eine der Top-Unfallursachen ist (jajaja, auch selber an die eigene Nase fassen). Und ich weiß, bei manchen Blitzern hat man das Gefühl, daß die lediglich als Schikane oder eben als gefühlte zusätzliche kommunale Einnahmequelle aufgestellt sind (aber: s.o.). Meistens werden die aber an Stellen aufgestellt, an denen es das eine oder andere Mal gekracht hat, weil eben eine Blechkiste oder ein Mopped (die soll es auch geben....) zügig hier gefahren ist.Es geht also um Verhinderung von Unfällen; sollte das nicht im Sinne aller sein?? Vor dem Blitzer "ankern" hilft zwar dem eigenen Geldbeutel, macht die Sache aber nicht sicherer: der Hintermann freut sich wenn er auch ankern darf (und hoffentlich noch kann) Lassen wir es doch so: es gibt (noch) ausreichend Stellen, an denen man recht zügig fahren darf (!!!), und wenn man zu schnell unterwegs ist, sollte man sich nicht über die Kontrollen ärgern, sondern über die eigene Blödheit, nicht auf die netten runden Schilder mit der Zahl drinnen geachtet zu haben. Da hilft nur Buße tun - und hoffentlich beim nächsten Mal etwas kontrollierter und aufmerksamer fahren (nicht im Sinne: wo ist der Blitzer, sondern: wo ist die Tempobeschränkung). In diesem Sinne, Allzeit gute und sichere Fahrt Gerrit (der auch schon mal laufen durfte, weil er NICHT auf die Schilder geachtet hat - habe mich geärgert, aber nicht über den Blitzer, sondern über meine eigene Blödheit)
    4 likes
  30. Hallo Gemeinde, hier mal ein interessanter und aktueller Beitrag zum Thema Luftdruck: Anschauen lohnt sich wirklich ! Gruß Andi Gruß Andi
    4 likes
  31. 4 likes
  32. Hallo, das vorerst letzte Carbonteil ist montiert und die ersten 700km abgespult. Super Fahrwerk, super Motor, super Bremsen. Besser geht's wohl kaum noc! Und bequem ist sie auch noch...... Ciao R.
    4 likes
  33. Warum kaufst Du Dir nicht einfach ein E-Bike und ignorierst die Beiträge hier? Sattel doch einfach um und mach ein auf Dorf-Sheriff ... Dann ziehst Du alle Ducs aus dem Verkehr... Ohne Eater... Mit ausgehängten Zug... legst Dich Abends in dein zu klein geratenes Holzbett und... Piiiiiieeeeep.... Den Rest überlass ich dir... Phantasie wirst Du ja haben... Heiliger Herr im Himmel... Gut das Ihr euch immer aus allem raushaltet... Unsere neutralen Nachbarn... Gott sei Dank fahre ich nie durch die Schweiz... Meine Strafe zahle ich in Good Old Germany... Wenn ich durch Siedlungen oder anderen beruhigten Gegenden fahre... reiße ich nicht den Hahn auf... glaube es gibt genug Spinner die auch mit ganz normalen Karren zu laut sind... Wenn se rechts am Griff drehen.... Edit: Achja... Jede Harley ist lauter... Als meine Mofa-Duc... nicht das die armen Biker irgendwann bei euch gar nicht mehr fahren dürfen... Guds Nächtle....
    4 likes
  34. Sehr schöner Thread Hab zwar keine Evo, aber die Auflistung von Maximum ist schon sehr treffend. Wenn man dann irgendwann mal bei Titanschrauben angekommen ist, dann lässt sich grob rechnen: 1g = 1€... Damit die ganze Erleichterungsaktion sich in einer Art und Weise auch bemerkbar macht, würde ich erst mit allem anfangen was sich dreht und dann was den Schwerpunkt des Mopeds nach unten verlagert (--> bspw. Tank / Cockpit / Kennzeichenhalter / oben liegende Abgasanlage...). Dann spürt man zumindest auch die Erleichterung. Den Motor mit kompletten Titanschrauben auszustatten spürt nur der Geldbeutel
    4 likes
  35. Hallo zusammen, inzwischen bin ich in Mailand angekommen... Angefangen habe ich heute im Hinterland vom Ostufer des Gardasees. Die Strecke zum Monte di Nago war noch gesperrt, so das ich dann einen Cruising-Abschnitt erst entlang des Ostufers und danach durch die Galerien des Westufers eingeschoben habe - hat auch richtig Spaß gemacht, da kaum Verkehr war.. in Gargnano ( Westufer) bin ich dann zum Idro See abgebogen, nach wie vor eine der schönsten Strecken am Gardasee😎.. Danach quer durch zum Iseosee, ebenfalls sehr schöne, einsame Strecken ! Einfach schön wars, anbei wieder ein paar Eindrücke😊 Gruss Max
    4 likes
  36. Helmut Newton wird aus mir sicher nicht mehr aber hier ein paar Bilder der heutigen Runde (Odenwald)
    3 likes
  37. Heute kleine 280km-Allgäurunde bei schönstem Wetter - Mega! 4 Monster, 2 Panis, 3 Multistrada kamen mir entgegen... und geschätzt 50 Japaner jedweder Culeur, alle haben se den Gruß erwidert, danke Freunde! Die Klapphelmkasper auf ihren "Gummikühen" der Neuzeit tun sich da wesentlich schwerer, GS-Fahrer und Gruß...veeeeerrrrgiß es! Sorry, der musste raus...
    3 likes
  38. Starte hier mal eine neue Rubrik, denke, dass das von einigen Usern gern gesehen ist. Also, postet Bilder von Eurem neuen Schätzchen, Gruß Dirk
    3 likes
  39. Guten Tag allerseits, nun ist es soweit. Gestern meldete sich der Freundliche meines Vertrauens und teilte mir mit, dass mein Motorrad fertig ist und ich es abholen kann. Kurz noch einige Fotos gemacht und zu mir gemailt. Nächste Donnerstag eben die Anmeldung und Freitag mit dem Hänger holen. Ich bin so stolz und meine Freude ist riesig. Hoffentlich ist am Wochenende der nächsten Woche das Wetter gut. Das Heck möchte ich noch im Herbst / Winter mit einem Auspuff verschönern lassen. Wünsche euch allen trotz des Wetters einen schönen Tag. ... mit leckeren und frisch gebrühtem Kaffee Die Fotos hat der Händler für mich gemacht.
    3 likes
  40. Nach Schnee und Dauerregen, endlich mal wieder eine Runde bei12 Grad und Trockenheit 😁 Gruss Max
    3 likes
  41. 3 likes
  42. Tach auch, meine Monster 1200 S in rot kann ich morgen abholen! 👍😁
    3 likes
  43. Hi Kevin, cool; werde ich Montag gleich mal ordern. schick euch mal Bild von meiner Bella....
    3 likes
  44. Ich verstehe das nicht. da macht sich jemand viel arbeit und will sein wissen teilen, und da wird er hier im forum einfach mal zerissen. er ist sich doch dem was er da macht absolut im klaren und muss natürlich auch die konsequenzen tragen. aber dann mit halbwissen und hörensagen hier rummeckern und die leute somit vertreiben - echt schade sowas. einen euro 3 auspuff auf ne euro 4 maschine- gott wie schlimm. ich hoffe ihr tragt auch alle immer hübsch warnwesten auf eurer monster. Macht doch n nörgler thread auf und meckert da.
    3 likes
  45. sehe ich jetzt nicht ganz so. glaube eher, dass sich sicher in summe deutlich mehr m1200 und m1200s verkaufen lassen als nur allein die Rrrr. von daher ist da mE eher ein Markt als "nur" für die Rrrr. Glaube auch, dass es bei Remus nicht mehr lang dauert, die müssten ja eigentlich nur den anderen Durchmesser anpassen, denke ich. Ich hätte aber doch lieber nen Termi[emoji10]
    3 likes
  46. Mach ich, ich habs klassisch gehalten... Gruss Max
    3 likes
  47. Heute Nachmittag ne Minitour zur Classic Remise nach Düsseldorf gemacht 👍🏻 Das wars laut Wetterbericht dann erstmal. :-(
    3 likes
  48. Sehr erwachsene Sicht der Problematik, ganz großes Kino Was erwatest Du von einem Mopedforum? Heile Welt, oder auch nichts Weiter denn dem normalen Leben, wie eben überall? Gehören solche Diskusionen nicht in das Interesse unser Aller? Vor Allem WEIL DAS EIN MOPEDFORUM IST? Zwischen Standgas und Deinen kolportierten 13000UPM ist eine Menge Ohreschmerzen verursachendes Potenzial. In den Täler hallt das Motorengeräusch noch nach, da sitzt der Fahrer bereits bei Kaffee und Kuchen. Diese Geräusche sind Teilweise im gesamten Tal zu hören, selbst wenn das Bike gar nicht durch den Ort kommen sollte. Übrigens, es geht nicht nur um Mopedlärm, zumindest nicht bei dem, was ich so von mir gebe. Schwan....längen vergleichende Dosensportler sind beim Lärmaufkommen nicht minder beteiligt. Leider geht das in der allgemeinen Wahrnehmung der Anreiner unter und wird so eben auf die Mopedlern zugeschoben. Um so mehr sollten wir da in eine andere Richtung denken. Es geht auch nicht um UNSERE Gelassenheit. Durch die Sanktionen werden Fakten und Ausgangsbasen geschaffen, die ausweitbar gestaltet sind. Ob das was bringt, oder nicht, sei dahingestellt. Die Verwaltungen vermitteln so dem genervten Anreiner das Gefühl, wohlgemerkt nur das Gefühl, man nähme sein Anliegen ernst. Tatsache ist doch, dass die momentanen Sanktionen nicht wirklich greifen werden und allein deshalb eher ein 1. Schritt sein werden. Nur mit denAuswirkungen müssen wir dann klar kommen. E4, ok. Bis es so weit ist, das alle Mopeds min. E4 zertifiziert sind, sind diese Gegenden längst für Mopeds sanktioniert. Ja genau, dann fährt man eben andersowo, Italien, Frankreich,... und legt den Grundstein für eine flächendeckende Sanktionspolitik. Oder glaubst Du das würde dort auf Dauer geduldet? Schau mal in diese Internetseite, vielleicht fällt dir da was auf: https://www.bvdm.de/sperrungen.html Südtirol?, ist das Dein Ernst? Ja, fahr gerne nach Bella Italia und lass Dir dort Dein Moped für 3 Monte, oder gar für immer konfiszieren.Sag Bescheid, wenn Dein Moped beschlagnahmt wird! Diese Option wird aktuell gerne gezogen da unten. Du fährst also nicht mehr in die Schweiz, warum? Weil es zu teuer ist, wenn man erwischt wird? Wird an bekannten Lokations in Bayern nicht auch engmaschigst "regulierend" eingegriffen? Dann fährst Du eben am Hahntennjoch auch nicht mehr, Tannheim ist auch gestrichen, ebenso wie der schöne Gaichtpass. Dann fehlt noch das herrliche Namlostal. Die werden sicher bald nachziehen. Was bleibt dann? Kesselberg,....is nicht mehr an WE und Feiertagen; Sudelfeld,...bin gespannt, wie lange das noch gut geht. Sowas kommt nicht von ungefähr und auch nicht aus heiterem Himmel. Hast dann ja immer noch den mittleren Ring Was ist so schlimm daran sozialverträglich zu handeln? Weiter machen
    3 likes
  49. Juhuu! Meine ist seit gestern beim freundlichen - allerdings fehlt noch der Fzg-Brief! Weiss jmd wie lange der Brief i.d.R unterwegs ist?
    3 likes
  50. Hai @ All, wollte hier auch mal meine Bella vorstellen. Kurzes Heck ist noch in Arbeit ;-)
    3 likes